IMG_3206…passen bestens zusammen. Es gibt eine Menge Heilsteine. Sie werden Sternzeichen, Chakra, Krankheiten etc. zugeordnet. Über die Wirkung kann man sich streiten…muss man aber nicht, denn was heilt oder hilft hat Recht.
Niemand kann sagen, ob Gebete wirklich helfen, viele tun sie jedoch ein Leben lang und es schadet nie.

Wenn du also ein gutes Gefühl zu Steinen hast, solltest du dieses auch nutzen.

Wer damit Entscheidungen leichter trifft, entspannter oder heiler wird, oder ihn, mehr oder weniger unbewusst helfend, als Schmuckstück trägt, dem hat der Heilstein den Zweck erfüllt.
Durch die Zuordnung zu bestimmten seelischen Zuständen, körperlichen Beschwerden und Energiezentren kann der Heilstein somit auch Asanas im Yoga unterstützen, die auf die selbe Ebene gehen.
Heilsteine und Yoga sind somit eine wunderbare Ergänzung.
Schau HIER, um DEINEN Stein zu finden und dich tiefer damit zu befassen. :)

Namasté

Ute Schmitz
Yogalehrerin