2014-04-04 09.02.02….sagt sich so einfach, doch wie komme ich dahin?!
Eine wichtige Frage!

 

 

Wir sind fast nirgendwo mehr sicher vor schlauen Sprüchen, Lebensweisheiten, Zitaten und Beratern zum Thema Glück. Da gibt es Altes, Neues oder Wiedergekäutes, vermeintlich Optimiertes.
Doch was alles verbindet, ist schlicht und einfach das Résumé:

ALLES IST IN DIR

Ja, und Du bist Liebe. Lass Vergangenes los und lebe im hier und jetzt!

Das sagt sich so einfach, stimmt ´s ?! ;)

Heute bekam ich eine Werbemail, schlau aufbereitet und dem obigen Trend absolut entsprechend: ZEN-sationell und von Innen nach Außen waren die Schlagworte.
….Moment mal… ZEN…ok, geniales Wortspiel, kann man was mit anfangen, schon mal gehört, hat mit Meditation zu tun…..aber von INNEN nach AUSSEN?!?!
Ich dachte es soll von Außen nach Innen gehen, zu mir, zur Ruhe, zur Liebe?!…hmmmm, da haben die Werbemacher ganze Arbeit geleistet.
Doch was mir dann durch den Kopf ging…nun…warum sollte ich dies nicht nutzen?
Ich stelle mir vor, ich bin in meinem Inneren. Nicht immer schön, größere oder kleiner Wunden der Vergangenheit machen nicht immer Freude. Doch wenn ich jetzt in mein Außen gehe, Shoppingtour im Wunschladen sozusagen…dann gehe ich raus zum Einkaufen.
Was nehme ich denn…also ein Positivoutfit in Größe XXL ist super, passt!
Ein Sessel Ruhe zum Anlehnen. Einen Blumentopf voll Freude mit frischer Verwurzelung. Eine Flasche Friedfertigkeit und einen ganzen Kasten oder Zwei von Gelassenheit.
Ein Sonnensegel Entspannung kann nie schaden und ein Paar Schuhe Marke “walking MY way” passen immer. Eine Tischdecke glücklicher Gedanken ist perfekt und die Rosarote Brille passt bestens. Ein Glas voller Hoffnung glänzt auch gut.
Ich kann mir sogar einen Pool voller Spaß leisten und eine Herzensmusikbox voller Lachen spielt im Hintergrund.
Auch wenn ich dies nicht alles auf einmal tragen kann, so kommt jeden Tag eine kleine hübsche Deko dazu und es wird….MEIN Aussen….in meinem Inneren.
Täglich kann, darf und gönne mir dies alles. :-)

und was denkst Du? Magst Du auch mal öfter shoppen gehen? …dann freue ich mich wenn wir uns manchmal dabei treffen und Dir dieses Bild helfen kann. Andere können uns ebenso inspirieren, täglich einen Schritt zu gehen. Doch denke nicht mit einem “wenn ´s nur so einfach wäre” über jeden “Dekotipp” nach sondern motiviere dich mit einem “ja, ich geh es an” und dies täglich mit einer Kleinigkeit. Überfordere Dich nicht mit zu vielen Schritten, ein Haus baut auch niemand in einem Tag fertig. ;)

Ein gutes Gefühl!!!

Namasté

Ute Schmitz
Yogalehrerin